Theaterpralinen

Caroline Kühnl

Seit Beginn meiner Theaterarbeit in den späten 80ern interessiert
mich das Zusammenspiel von Kreativität, Schauspiel, Persönlichkeits-
entwicklung, Psychotherapie und gesellschaftlichen Zusammenhängen, in denen Theater entsteht. Zudem sammle und erzähle ich mit Leidenschaft Geschichten von alltäglichen Menschen. Improvisation, Biografietheater und das gemeinsame Stücke – schreiben mit den SpielerInnen bringt diese Geschichten auf die Bühne. In meiner Lehre zur Goldschmiedegesellin habe ich Handwerk und Formgebung gelernt. Danach habe ich Sozialwissenschaften studiert und meine Ausbildung zur Schauspielerin im Off- Bereich absolviert.

Die Geduld der Handwerkerin und der Blick für die Form, das systemische Denken der Soziologin, mein Wissen um Seelenprozesse und meine unbändige Kreativität und Spiellust prägen meine Inszenierungen. Als Theaterleiterin beobachte ich, dass sich (fast) jede SpielerIn in jeder Rolle in neue Prozesse des persönlichen Wachstums begibt. Ich nenne das den therapeutischen Effekt der Theaterarbeit.

In den 25 Jahren meiner Tätigkeit als Spielerin und Regisseurin habe ich sowohl am "eigenen Leibe" Erfahrungen mit diesen Prozessen sammeln, als auch viele Menschen darin begleiten dürfen. Insbesondere die Projekte im Bereich "Theater Überleben" nutzen die Heilkräfte des Theaterspielens. Ich bin Heilpraktikerin für Psychotherapie und Psychodramaleiterin (DFP)

Seit 4 Jahren entwickle ich zusammen mit Sybille Möx Stücke, in denen mein Clown - poetisch, zart und leichtfüssig - lebendig wird.

Caroline Kühnl

Aktuelles

"Die Exoten" sind eine Gruppe seelisch verletzter Menschen ab 50, die theaterspielen und psychodramatisch ihren Schwierigkeiten und deren Lösungen auf den Grund gehen. Interessenten bitte anmelden unter 0234 355 309 Kosten nach Selbsteinschätzung

Die Gruppe "Dritte Halbzeit" kann noch Mitspieler aufnehmen. Wir üben "Improvisationstheater" s. Dritte Halbzeit